Plugins – nützliche Ergänzungen

Zahlreiche CMS-Systeme oder E-Commerce – Plattformen sind bereits als rundum-sorglos-Paket erhältlich. Um allen Anforderungen eines Online Shops und seiner Kunden bis ins Detail gerecht zu werden, ist dennoch nahezu immer die Installation einiger Erweiterungen, also Plugins, erforderlich.

Keynet ist nicht nur der Partner für E-Commerce und Corporate Websites, sondern ebenfalls Teil einer Community, welche ständig an der Verbesserung dieser Systeme arbeitet. Mit der Entwicklung neuer Plugins macht sich das Team aus Amstetten als Shopware Solutions Partner besonders innerhalb der Shopware-Community einen Namen.

Eine Plugin-Welt voller Möglichkeiten Die Bandbreite zusätzlicher Funktionen durch Plugins ist enorm:

  • Plugins können den Checkout-Prozess beschleunigen, das Template aufpeppen, Bilder optimieren oder Ladezeiten beschleunigen.
  • Plugins für E-Commerce – Plattformen können automatisch Multichannel-Funktionen erfüllen, den Link zu Payment-Systemen, der Warenwirtschaft eines Unternehmens oder zu dessen Fakturierung erzeugen.
  • Plugins werden häufig dazu benutzt, Suchmaschinenoptimierung (SEO) zu automatisieren, sowie Titel und Beschreibungen für Sites und Subsites automatisch zu erstellen. Plugins existieren für Kontaktformulare, Newsletteranmeldungen, oder dem Autovervollständigen von Eingaben.
  • Plugins können ebenfalls dazu erstellt werden, um Responsive Design von Websites zu erhalten.

Dies ist nur ein kleiner Auszug aus den mannigfaltigen Möglichkeiten, eine Website oder einen Online Shop durch Plugins aufzupeppen. Egal ob Wordpress oder TYPO3, Shopware, Commercetools Templates – es sind immer zusätzliche Plugins verfügbar. Das Team von Keynet ist laufend mit der Entwicklung von nützlichen Plugins beschäftigt.

Plugins – die technische Seite

Viele der bestehenden Plugins erleichtern die Interaktivität von Webinhalten. Formulare verändern sich im Zuge der Eingabe, um unnötige Informationen und Abfragen auszublenden, die Darstellung von Produktgruppen verändert sich nach der Auswahl von Filtern, per Maus werden Produkte „gegriffen“ und in einen virtuellen Warenkorb gelegt. Viele dieser interaktiven Methoden verwenden JavaScript und für eine bessere Kompatibilität die JavaScript-Bibliothek jQuery. Auch Ajax ist als Steuerung von asynchroner Kommunikation eine häufig verwendete Technologie.

Plugins – die Qual der Wahl

Nützlich oder überflüssig? Die Zahl der Plugins für Websites und E-Commerce nimmt ein schwer zu überblickendes Ausmaß an. Genau jene Erweiterungen zu finden, welche die eigene Seite Website ergänzen, kann sich als Suche nach der sprichwörtlichen Nadel im Heuhaufen erweisen.

Das Team von Keynet aus Amstetten entwickelt nicht nur selbst äußerst erfolgreiche Plugins, sondern berät Sie auch gerne in der Auswahl jener Komponenten, welche ihren Online Shop oder ihre Website perfektionieren.