Online-Shop in Expertenhänden

E-Commerce als kleines Nebengeschäft des Fachhandels, diese Zeiten sind bekanntlich längst vorbei. Webshops sind nicht mehr das stiefmütterlich behandelte zweite oder dritte Standbein. Mit den steigenden Umsatzzahlen im Onlinehandel steigt der Anspruch an Professionalisierung des E-Commerce.

Ansprüche an Design und Usability steigen zusehends. Dazu kommen weitere Elemente, die man als „Must-Haves“ im E-Commerce bezeichnen muss: Suchmaschinenoptimierung, Responsive Design und Optimierung der Conversion Rate sind nur einige unverzichtbare Tools um die Effizienz und den Umsatz von Webshops zu steigern. Dieser Umstand bewegt immer mehr Betreiber dazu ihr Baby in die Hände von Experten zu legen und mit dem Auslagern ihres Online-Shops einen kompetenten E-Commerce Partner ins Boot zu holen.

Leistungsspektrum im E-Commerce Outsourcing

Keynet bietet mit Ausnahme von Waren-Logistik die gesamte Bandbreite an Service-Leistungen zu Konzeption, Pflege, Vermarktung und Optimierung von E-Commerce Lösungen an. Keynet wurde erster Shopware Solutions Partner in Österreich und darf sich seit 2014 Commercetools Premium Solutions Partner nennen. Ergänzt um das E-Commerce System OXID eSales stellt das Team aus Amstetten damit die umfassende Expertise in der Konzeption und Umsetzung von Webshops.

Diese Erfahrung und das Fachwissen setzen die Experten aus Amstetten auch als Partner für E-Commerce Outsourcing zum Nutzen Ihrer Kunden ein.

Wann ist E-Commerce Outsourcing sinnvoll?

Warum sollte man seinen Webshop in „fremde Hände“ legen und Outsourcing nutzen? Viele Unternehmen des Mittelstands empfinden Skepsis gegenüber Outsourcing-Lösungen. Einen erfolgreichen Webshop zu führen ist aber ein komplexes Aufgabenfeld. In Zeiten in denen Personal-Ressourcen sorgsam verwaltet werden müssen und Personalkosten ein sensibler Kostenfaktor sind, stellt sich berechtigt die Frage, ob die Arbeiten im und um den Webshop im eigenen Haus wirklich effizient zu leisten sind?

Es gilt dabei zu bedenken, welchen Arbeitsaufwand ein gelungener Webshop verursacht und wie hoch heute die technischen Anforderungen sind um sich am Markt zu etablieren:

Permanente Arbeiten für einen Webshop

  • Content erstellen / Produkte einpflegen
    Im E-Commerce gilt die Regel: „Content is king!“ - Die Art der Aufbereitung von Content in Form von Texten, Bildern und Videos ist ein weiterer entscheidender Faktor für den Erfolg Ihres Online-Shops. Hier spielt die Ausführlichkeit und Einzigartigkeit der Produktbeschreibung eine Rolle, aber auch der gezielte Einsatz von Call-to-Action Elementen, weiterführende Informationen und der Aufbau des Navigationsmenüs. Topseller Produkte sollten so ausführlich präsentiert werden, wie dies auch in einem Face-to-Face Beratungsgespräch der Fall wäre. Alle Fragen Ihrer Kunden zum Produkt sollten durch gezielte Produktbeschreibungen beantwortet werden.
    Gute Produktfotos und teils Produktvideos sind ebenso elementar für hohe Verkaufszahlen. Diese zu produzieren und zu pflegen bedeutet Arbeit.
  • Verkaufsförderung
    Effizienter Einsatz verkaufsfördernder Maßnahmen ist die Voraussetzung zur Steigerung des Umsatzes. Wie sinnvoll sind Gütesiegel? Wie werden Produktempfehlungen generiert und Kundenbewertungen genutzt?
    Die Abwicklung von Rabatt- und Gutschein-Aktionen kurbelt ebenso den Verkauf an, wie die gezielte Nutzung von Newsletterings. Die Aufgaben der Verkaufsförderung müssen strategisch aufbereitet und kontinuierlich verfolgt werden.
  • Optimale Conversion Rate erreichen
    Ein erfolgreicher Online-Shop benötigt heute die kontinuierliche Beobachtung und Optimierung der Conversion Rates. Diese Messgröße gibt an, ob ein potenzieller Kunde Ihren Webshop wieder verlässt, tatsächlich einen abgeschlossenen Kauf vollzieht, oder zumindest andere interaktive Features der Kundenbindung nutzt, wie den Eintrag in das Newslettering oder die Teilnahme an einem Gewinnspiel, nutzt.
    Zahlreiche Faktoren sind für gute oder weniger gute Conversion Rates verantwortlich. Mit der Usability für den Nutzer, der Anzahl an Schritte im Checkout-Prozess oder der Verfügbarkeit passender Payment-Systeme sind lediglich drei der zahlreichen Stellschrauben genannt, an denen zur Optimierung der Conversion Rates gedreht werden soll.

Alleine die kontinuierliche Erfolgssteuerung und Pflege eines Webshops setzt viel Zeit und Fachwissen voraus. Unternehmen die keine Experten in E-Commerce beschäftigen und mit Personal-Ressourcen eher knapp kalkulieren, sollten ein Online-Shop Outsourcing unbedingt in Betracht ziehen.

Dabei ist die klare Abgrenzung zum E-Commerce Offshoring wichtig! Offshoring bedeutet die Entwicklung eines Webshops und/oder Fullfilment ins Ausland zu verlagern. Dabei gab es im Software-Sektor kurze Zeit starke Tendenzen zum Offshoring nach Indien oder Osteuropa. Mittlerweile rückt man, bedingt durch schwierige Kommunikationsstrukturen im Offshoring, von diesem Ansatz verstärkt wieder ab. Keynet bietet mit E-Commerce Outsourcing den ausgezeichneten Mittelweg: Kunden verlagern E-Commerce Development & Fullfilment zu Keynet als Partner mit HQ in Österreich.

Formen des Outsourcings - von Beginn an oder im laufenden Geschäft

Outsourcing kann bereits vor der Umsetzung eines Webshops einkalkuliert werden. Als Agentur mit jahrelanger Erfahrung in der Konzeption und Realisierung von Online Shops erfüllt Keynet höchste Ansprüche. Wir planen mit unseren Kunden auf Wunsch bereits in der Umsetzungs- und Einführungsphase eines Online-Shops das spätere Outsourcing als E-Commerce Partner.

Keynet übernimmt auch das Outsourcing von bestehenden Webshops. Wir bieten komplettes E-Commerce Fullfilment (ausschließlich Logistik) und kümmern uns um die Optimierung, Produkt-Einpflege, Contents und Verkaufsförderungsmaßnahmen Ihres Webshops.

In beiden Fällen bietet Keynet als kompetenter E-Commerce Partner faire Konditionen. Unsere Outsourcing-Projekte überzeugen durch hohe Umsatzzahlen!