Zurück zum Blog

PHP Scripte in TYPO3 ausführen

Oft kommt es vor, das man schnell auf einer Seite innerhalb einer TYPO3-Installation ein kurzes PHP-Script ausführen möchte (oder muss). Natürlich könnte man eine eigene Extension schreiben oder auf TypoScript und UserFunc oder PHP_SCRIPT zurückgreifen.

Doch das dauert meiner Meinung nach, alles länger und ist mühsamer als der Einsatz der Extension page_php_content, die allerdings nicht mehr im Extension-Repository von TYPO3 verfügbar ist. Aus diesem Grund stelle ich sie hier als Download zur Verfügung.

Was macht die Extension genau?

page_php_content fügt ein neues Inhaltselement in TYPO3 hinzu. Dieses Element wird aber über den "Content Element Wizard" nicht angezeigt, daher muss zuerst irgendein anderes Inhaltselement gewählt werden. Danach kann über die Selectbox auf den Typ "PHP Script" gewechselt werden. Nun ist es möglich, in das verfügbare Textfeld, beliebigen PHP-Code hineinzuschreiben. Aus Übersichtsgründen verwende ich gerne ein einfaches require_once() und verweise auf eine PHP-Datei im Filesystem, die ich bequem per Editor und Syntaxhighlighting bearbeiten kann.

page_php_content mit TemplaVoila

Leider funktioniert die Extension nicht mehr korrekt wenn TemplaVoila im Einsatz ist. Mit folgenden TypoScript-Code sollte jedoch die Erweiterung auch mit TemplaVoila seinen Dienst verrichten.

includeLibs.tx_pagephpcontent_pi1 = typo3conf/ext/page_php_content/pi1/class.tx_pagephpcontent_pi1.php
tt_content.page_php_content_pi1 = COA
tt_content.page_php_content_pi1.10 = < lib.stdheader
tt_content.page_php_content_pi1.20 = < plugin.tx_pagephpcontent_pi1
plugin.tx_pagephpcontent_pi1 = USER_INT
plugin.tx_pagephpcontent_pi1.userFunc=tx_pagephpcontent_pi1->main
TypoScript für page_php_content mit TemplaVoila

Wie bereits eingangs erwähnt, kann die Erweiterung page_php_content für schnelle und kurze PHP-Scripte innerhalb des Contents verwendet werden. Für umfangreichere Programmierarbeiten sollte ansonsten auf eine eigene Extension zurückgegriffen werden. Schon alleine aufgrund des Zusammenspiels mit TYPO3.

Diesen Artikel teilen

Schreiben Sie den ersten Kommentar zu diesem Artikel

Ihr Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Namen an
Bitte geben Sie eine E-Mail Adresse an
Bitte geben Sie eine Nachricht ein
Das Ergebnis ist nicht korrekt