Optimierung von Longtail Keywords in Shopware
Zurück zum Blog

Optimierung von Longtail Keywords in Shopware

Für Shopbetreiber ist es schwierig, zu allgemeinen Keywords in Suchmaschinen gut gelistet zu sein. Aus diesem Grund ist es wichtig, die Konzentration auf Longtail Keywords zu legen. 

Der Vorteil: Eine höhere Kaufwahrscheinlichkeit, da die Suchanfrage gezielter durchgeführt worden ist und Top-Rankings sind bei Google & Co. einfacher zu erreichen.

Doch was sind Longtail Keywords überhaupt? Es handelt sich dabei nicht um einzelne, allgemeine Keywords mit großen Streuverlusten, sondern um Keyword-Kombinationen, die eine konkrete Suchanfrage beschreiben. Longtail Keywords besitzen in der Regel ein geringeres Suchvolumen. Je länger die Suchanfrage, desto weniger das Suchvolumen. Beispiele für Longtail Keywords sind:

  • Sneakers, Größe 40 in Rot
  • Bayern München Heim-Trikot, Saison 2014/2015
  • Esprit Pullover gestreift schwarz

Um nun für Longtail Keywords zu optimieren, sollten Shopbetreiber zuerst eine entsprechende Keyword-Recherche durchführen. Da es sich beim Longtail in der Regel um sehr viele Begriffe handelt, sollten Sie Muster identifizieren. Ein Muster könnte z.B [marke] [kategoriename] [farbe] sein. 

Da es unmöglich ist, für alle Kombinationen eigene Seiten zu erstellen, sollten man sich der Filter-Funktion im Shopsystem zu Nutze machen. Damit lassen sich auf einfache Weise suchmaschinenoptimierte Landing Pages mit hohen Conversion Rates erstellen. Jedoch ist dabei Vorsicht geboten: Es können dabei schnell hunderttausende von neuen Seiten entstehen, die Teils die gleichen Inhalte haben - was Google nicht gefallen würde und zu Abstrafungen in den Google-Rankings führen kann.

Es ist daher wichtig, nur auf bestimmte Filter zu setzen, die auch eine Relevanz bzw. Bezug zu den Suchanfragen haben. Im Shopsystem sollte man also wählen können, welche Filter von Suchmaschinen indexiert werden dürfen und welche nicht. Jedoch ist uns eine derartige Funktion in den weit verbreiteten Shop-Systemen wie Shopware, Magento, OXID usw. nicht bekannt. 

Aus diesem Grund haben wir ein Shopware-Plugin entwickelt, das einerseits suchmaschinenoptimierte Filter-SeoUrls generiert sowie dynamische Title-Tags und Überschriften in die Filter-Seite integriert. Weiters lassen sich die zu indexierenden Filter entsprechend individuell auswählen. Im Optimalfall könnte man für jede einzelnen Filter-Url auch noch einen individuelle Beschreibungen einfügen, sodass man suchmaschinenoptimierte aber auch benutzerspezifische Landing Pages erstellen kann. 

 

Diesen Artikel teilen

Schreiben Sie den ersten Kommentar zu diesem Artikel

Ihr Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Namen an
Bitte geben Sie eine E-Mail Adresse an
Bitte geben Sie eine Nachricht ein
Das Ergebnis ist nicht korrekt