Zurück zum Blog

Komprimieren und Minimieren von HTML, CSS und Javascript unter TYPO3

Die Anzahl der HTTP Request beim Laden einer Seite ist einer von vielen Faktoren der Performance Optimierung. Wie CSS und JavaScript Dateien unter TYPO3 zusammengefügt und minimiert werden kann, zeigt folgender Artikel. Weiters lesen Sie wie man die Größe des HTML-Quellcodes verkleinert.

Scriptmerger

Die TYPO3-Extension Scriptmerger bietet die Möglichkeit, extern eingebundene JavaScript und CSS Dateien zu komprimieren und diese anschließend zu einer Datei zusammenzufügen. Nach der Installation, die im Extension-Manual ausführlich erklärt wird, werden die Dateien je nach Einstellung zu einer oder mehrere Dateien zusammengefügt.

Probleme können beim Einsatz von UTF-8 in Verbindung mit gzip auftreten. Helfen kann dabei folgendes: Entweder man deaktiviert die gzip-Komprimierung da diese bereits vorher vom Server durchgeführt wurde oder man schreibt, wenn ein Kodierungs-Problem bei der CSS-Datei auftritt, folgendes Attribut in das link-Tag das für die Integration der CSS-Datei zuständig ist: charset="utf-8"

Leider werden die eigene CSS-Datei und das von TYPO3 integrierte CSS_Styled_Content-Stylesheet nicht zu einer Datei zusammengefügt.

Das Zusammenfügen und Minimieren der JavaScript-Files funktioniert im Prinzip problemlos und bedarf daher keiner weiteren Erklärung.

HTML Minify

Da Scriptmerger keine Minimierung des HTML-Quellcodes mit sich bringt, ist zur Entschlackung und Verkleinerung des HTML-Quellcodes die Extension SourceOptimization notwendig. Diese Erweiterungen macht nicht anderes, als unnötige Leerzeichen, Tabulatoren, Whitespaces, Kommentare, etc. aus dem Quelltext zu entfernen. Dadurch verkleinert sich die Größe der HTML-Datei. Wieviel vom Quellcode entfernt und minimiert werden soll kann mittels TypoScript eingestellt werden.

Diesen Artikel teilen

Schreiben Sie den ersten Kommentar zu diesem Artikel

Ihr Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Namen an
Bitte geben Sie eine E-Mail Adresse an
Bitte geben Sie eine Nachricht ein
Das Ergebnis ist nicht korrekt