Zurück zum Blog

F-Commerce: Neue Möglichkeiten für Shop-Betreiber mittels Facebook

Welche Möglichkeiten haben Online-Händler, um das Potential von Facebook für die eigenen E-Commerce Pläne nutzen zu können? Mit dieser Frage beschäftigt sich das Online-Magazin Internethandel.de und gibt dabei ausführliche Tipps, wie Geld mit dem weltweit größten sozialen Netzwerk verdient werden kann.

Neben der Umsetzung einer eigenen Facebook-Fanpage, werden die Gründung einer eigenen Facebook-Gruppe und die Erstellung von Facebook Online-Shops erklärt. Letzteres ist auch unter der Bezeichnung „F-Commerce“ bekannt, und zeichnet sich dadurch aus, das E-Commerce direkt in Facebook integriert wird. Gemessen an der aktuellen Anzahl von mehr als 20 Millionen deutschsprachigen Facebook-Nutzern, ergeben sich daraus interessanten Möglichkeiten und Potentiale für Shop-Betreiber.

Beim F-Commerce wird unterscheiden, ob Produkte „nur“ dargestellt werden und anschließend auf den eigenen Online-Shop verlinkt wird, oder ob auch der Transaktionsprozess auf Facebook durchgeführt wird. Für die technische Umsetzung kann entweder die Programmierschnittstelle von Facebook genutzt werden. Oder man greift, zu Beginn, auf Anbieter zurück, die bereits fertige Baukasten-Systeme zurück. Einige derartiger Anbieter werden im erwähnten Artikel von Internethandel.de genannt und kurz vorgestellt.

Wenn es um den Aufbau einer neuen Marke oder die Bekanntmachung eines neuen Online-Shops geht, ist ein gezieltes Facebook-Fan-Marketing ein ausgesprochen effizienter Weg zum Erfolg. Die Chance zur Integration von Produkten oder ganzer Online-Shops kann genutzt werden, um unmittelbar über Facebook weitere Umsätze zu generieren und neue Kundenkreise anzusprechen zu können.

Diesen Artikel teilen

Schreiben Sie den ersten Kommentar zu diesem Artikel

Ihr Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Namen an
Bitte geben Sie eine E-Mail Adresse an
Bitte geben Sie eine Nachricht ein
Das Ergebnis ist nicht korrekt