Zur Agentur-Website
27.08.2010

Teaser in T3Blog

Standardmäßig bietet die TYPO3-Blog-Extension "T3Blog" keine elegante Möglichkeit, um für die einzelnen Beiträge in der Listenansicht automatisch Teaser zu erstellen. In einem Beitrag im Forum von typo3.net wurde folgende einfache Möglichkeit erwähnt, die sehr gut funktioniert:


[globalVar = GP:tx_t3blog_pi1|blogList|showUid<1]
tt_content.text.20.stdWrap.crop = 750 | &nbsp;... | 1
[global]
Tesar für T3Blog

Mit dieser Anweisung wird der Text nach 750 Zeichen abgeschnitten und danach mit 3 Punkten ergänzt. Allerdings funktioniert das nur mit Text. Wenn aber, wie in diesem Blog, mit Plugins Inhalt ausgegeben wird, so wird dieser einfach nach den 750 Zeichen weiterhin angezeigt. Da ich bis dato noch keine Lösung gefunden habe, dieses Problem zu umgehen, habe ich das oben genannte TypoScript wieder deaktiviert. Ich freue mich aber über jeden Lösungsvorschlag, der in den Kommentaren hinterlassen werden kann.

Die andere Variante, die ich aber aus Sicht eines Redakteures nicht sehr benutzerfreundlich finde, funktioniert so, indem man an einer Stelle im Text einen Marker mit dem Inhalt MORE schreibt.

Dieser Marker setzt einen Link, der zum eigentlichen Artikel inkl. den Kommentaren führt. Um den Titel des Links zu ändern ist folgendes TypoScript notwendig:


plugin.tx_t3blog_pi1 {
   blogList {
     _LOCAL_LANG.de {
       moreText = Weiterlesen
     }
   }
}
Beschriftung für MORE-Link ändern

  • 1 Kommentare
 
(am 
11.04.2012
 um 
11:27
)

Ahoi!

Die beschriebene Methode funktioniert bestens hat aber den Nachteil, dass sie global ALLE Texte einer Seite beeinflusst. Das ist nicht so sexy.

Es gibt elegante und vor allem eingebaute Loesung die ich selbst erst mal finden musste. Der Trick liegt darin den Marker direkt an der gewuenschten Stelle IM CONTENTE ELEMENT TEXT anzubringen.

Meine Quelle: old.nabble.com/-TYPO3-english--t3blog-and-crop-tt24137231.html

Das ganze ist nun etwas fraglich, killt es doch den Automatismus den man sich wuenscht. Wenn man es jedoch etwas genauer betrachtet sieht man schnell, dass das eigentlich cool ist da man als Autor bestimmen kann wo der Text abgebrochen werden soll.

Ich hoffe das hilft.

Mein Kommentar

Benachrichtige mich, wenn jemand einen Kommentar zu dieser Nachricht schreibt.

Zurück


RSS, Twitter & Facebook