Zur Agentur-Website
08.03.2011

Online-Magazin Auktionsideen heißt nun Internethandel

Ende letzte Woche wurden wir informiert, dass das E-Commerce Magazin Auktionsideen.de zu Internethandel.de umbenannt wird. Ein meiner Meinung nach sinnvoller Schritt, war doch der Name Auktionsideen stets eng mit dem ursprünglich Schwerpunkt "Ebay" verbunden.

Jedoch ging und geht es in den Artikeln thematisch immer mehr um das Thema E-Commerce. Die Pressemitteilung zur Namensänderung ist hier zu finden.

So wie auch in der aktuellen Ausgabe, in der es um das Thema "Rechtssicherheit im Internet" geht, also wie sie sich z.B. als Online-Händler vor Abmahnungen schützen können und wo die größten Abmahnfallen lauern. Schließlich geht es of um die Existenz von Online-Shops, wenn rechtliche Verpflichtungen nicht berücksichtigt werden. Daher ist es unabdingbar, dass sich ein Online-Händler umfassend mit seinen rechtlichen Pflichten auseinandersetzt.

Weitere Themen der aktuellen Ausgabe sind übrigens auf der Website von Interhandel nachzulesen.

03.03.2011

Relaunch MDI-Website

Nach mehrmonatiger, intensiver Arbeit ist die neu strukturierte und gestaltete Website unseres langjährigen Kunden, dem MDI Management Development Institut, online gegangen. MDI ist ein international tätiger Anbieter von Weiterbildungsprogrammen und Management Trainings.

Das Ziel des Relaunchs war und ist es die in Internationalität von MDI hervorzuheben. Dies wurde sichergestellt, indem der Internet-Auftritt zum aktuellen Zeitpunkt für vorerst 7 Länder bzw. Sprachen entwickelt wurde.

Eine der großen Herausforderungen im Projekt war die Koordination der beteiligten Personen, da diese über zahlreiche europäische Länder verteilt sind. Weiters wurden den Mitarbeitern in den nationalen und internationalen MDI-Büros per online durchgeführter Einsschulungen die Funktionsweise des Redaktionssystems beigebracht. Damit können die einzelnen Länder Ihre Inhalte selbst auf die Website stellen und in Zukunft in Eigenregie diese verwalten.

Auf der neuen Website wurde die Darstellung und Organisation der angebotenen Trainings und Weiterbildungs-Programme wesentlich überarbeitet. Die Trainings-Anmeldung und Kontaktaufnahme für Interessenten soll dadurch erleichtert werden. Die jeweiligen Seminar-Termine werden aus dem internen Warenwirtschaftsystem automatisiert übernommen.

Als technische Neuerung ist die Entwicklung des News-Bereichs, die Integration von Facebook und länderspezifischen RSS-Feeds zu nennen. Ebenso wurden im Redaktionssystem Eingabemasken für die einfache Erstellung und Eingabe von Trainingsinhalten entwickelt. Hinzu kommt ein Intranet für Trainer, zur Organisation der MDI-Weiterbildungsprojekte. Die Website wurde zudem unter den Aspekten der Suchmaschinenoptimierung entwickelt, sodass Suchmaschinen die Inhalte leicht erfassen können.

www.mdi-training.com

Kategorie(n): Interna
Kommentare (0)
01.03.2011

Meta-Netzwerke: Neuer Trend im Affiliate Marketing?

Bis letzte Woche waren mir die so genannten „Meta-Netzwerke“ noch kein Begriff, bis ich durch einen Artikel auf iBusiness.de darauf aufmerksam geworden bin.

Das Prinzip der Meta-Netzwerke ist simpel und sollte die Einbindung von Affiliate-Links wesentlich erleichtern und somit die Monetarisierung von Webangeboten ermöglichen: Ein Skript, das in die Website integriert wird, ermittelt automatisch, ob für einen gesetzten Link zu einem Produkt, Unternehmen, etc. ein Affiliate-Programm verfügbar ist oder nicht. Ist ein Partnerprogramm vorhanden, sorgt das eingebundene Skript dafür, dass für den Link eine gültige Tracking-ID generiert wird.

Für Betreiber von Websites entfällt somit die Hürde, sich mühsam bei den einzelnen Affiliate-Programmen bzw. –Netzwerken anzumelden, auf eine Genehmigung der Anmeldung zu warten und sich anschließend die jeweiligen Affliate-Links herauszusuchen. Diese arbeitet übernehmen die Meta-Netzwerke.

Ein weiterer Vorteil ist, dass die Links eben nicht als Affiliate-Links maskiert werden und man somit von Google keine Nachteile erwarten sollte. Jedoch: Google wird sicher in der Lage sein können zu überprüfen, ob ein Skript eines Meta-Netzwerks vorhanden ist oder nicht. Allerdings wird durch Meta-Netzwerke auch die organische Verlinkung gefördert, schließlich sind es „echte“ und keine maskierten Links. Weiters ist Google selber an einem amerikanischen Meta-Netzwerk beteiligt, daher kann Google das Thema gar nicht mal so schlecht finden.

Im deutschsprachigen Raum existieren derzeit vier große Anbieter:

  • AdGoal.de
    Provision: 70 – 80 Prozent der erzielten Leads/Sales

  • Bee5.de
    Provision: 70 – 80 Prozent der erzielten Leads/Sales

  • Linkwash.de
    Provision: 75 Prozent der erzielten Lead/Sales

  • Lovedby.pro
    Provision: 75 Prozent der erzielten Lead/Sales

Wie zu sehen ist, erhält man bei allen Anbietern zwischen 70 und 80 Prozent der vermittelten Provisionen. Der Rest bleibt bei den Meta-Netzwerken. Die einzelnen Anbieter warten jeweils mit verschiedenen Besonderheiten auf. So bietet z.B. Lovedby.pro umfangreiche Statistiken und einen eigenen URL-Shortener zum Einsatz von Affiliate-Links im Communities wie etwa Facebook.

Generell interessant sind Meta-Netzwerk auf Seiten mit User Generated Content und die darin beinhaltenden Links. Auch Foren, in den Produkte besprochen und diskutiert werden, gelten als sinnvolle Einsatzgebiete.

Es wird interessant zu beobachten sein, ob sich die Meta-Netzwerke durchsetzen und welche Rolle Sie am am Affiliate-Markt spielen werden.


* Ich möchte darauf hinweisen, dass die Links zu den Meta-Netzwerken teilweise Affiliate-Links sind

21.02.2011

Gewinnmaximierung mit Resposten

Für Betreiber von E-Commerce Projekten ist es immens wichtig, gute Einkaufsquellen zu besitzen. Schließlich lässt sich durch Verhandlungsgeschick und gute Einkaufspreise der Gewinn maximieren!

Kürzlich veröffentliche das Online-Magazin Auktionsideen.de den Artikel „Handel mit Resposten: Methoden, Potentiale und Lieferantenkontakte“, in dem gut beschrieben wird wie und wo sich gute Einkaufsquellen finden lassen.

Mögliche Quellen für Restposten sind Fehlproduktionen, Produktionsüberhänge, stornierte Bestellungen, B-Ware oder auch Konkursware. All diesen Formen von Restposten haben gemeinsam den Vorteil, dass sie in den meisten Fällen sehr günstig angeboten werden. Allerdings ist auch jeder Restposten-Typ durch unterschiedliche Vor- und Nachteile gekennzeichnet.

Interessant kann vor allem der Handel mit Restposten aus Fehlproduktionen sein. Denn oftmals handelt es sich dabei um Produkte, die nicht nach den Vorstellungen des ursprünglichen Auftraggebers hergestellt wurden, jedoch selbst keinen Mangel aufweisen. So können z.B. 500 Produkte in Rot und 200 Produkte in Grün produziert worden sein. Doch geplant war es umgekehrt (200 in Rot, 500 in Grün). Für den Auftraggeber sind somit 300 rote Produkte nichts mehr wert, obwohl das Produkt an sich keinen Fehler aufweist. Für den Endkunden in einem Online-Shop macht dies jedoch keinen Unterschied!

Weiters kann es vorkommen, dass bereits beauftragte Güter produziert wurden, jedoch vom Auftraggeber aus diversen Gründen nicht mehr abgenommen werden (können). Diese Produkte weisen ebenfalls keine Mängel auf und sind somit sehr interessant für den weiteren Vertrieb. Da der Produzent so schnell wie möglich diese Produkte loswerden möchte, lassen sich mit Verhandlungsgeschick sehr gute Einkaufspreise erzielen.

Übrigens: Auf Auktionsideen.de kann eine gratis Leseprobe angefordert werden, um mehr Details zum oben erwähnten Artikel zu erhalten.

16.02.2011

Verbesserungen in Magento

Es tut sich was bei Magento: Nachdem bekannt geworden ist, das eBay 49% von Magento hält, sind auch auf technischer Ebene über Neuigkeiten bzw. Verbesserungen zu berichten.

Die Programmierschnittstellen und Shopping-Funktionen wurden in der kostenlosen Community Edition 1.5 und in den kostenpflichtigen Varianten (Professional und Enterprise) in der Version 1.10 überarbeitet. Erwähnenswert dabei ist, dass nun die Möglichkeit besteht, direkt im Warenkorb die Produkte und Details zu bearbeiten. Weiters wurden der Wunschzettel und die Core-API überarbeitet sowie das Zend Framework auf die Version 1.11 aktualisiert.

Alle weiteren Verbesserungen und Details zu den neuen Versionen sind im Magento Blog nachzulesen.

Kategorie(n): Magento
Kommentare (0)
10.02.2011

Externe Datenbank in TYPO3 anbinden

Das folgende Skript zeigt, wie in TYPO3 auf die Daten einer externen Datenbank zugegriffen werden kann. Die Datenbank liegt zwar am gleichen Server, ist jedoch nicht die Standard-Datenbank von TYPO3.


// Zur externen Datenbank wechseln
$res = $GLOBALS['TYPO3_DB']->sql_select_db('meine-externe-db');

// Daten abfragen & zurückgeben
$res = $GLOBALS['TYPO3_DB']->sql(TYPO3_db, 'SELECT * FROM users WHERE id = ' . $id);

// Daten auslesen
while($row = $GLOBALS['TYPO3_DB']->sql_fetch_assoc($res))
{
  $data = $row['Wert']);
}

// Zurück zur TYPO3-Datenbank wechseln
$res = $GLOBALS['TYPO3_DB']->sql_select_db('meine-typo3-db');
return $data;
Daten aus externer Datenbank holen

Eine weitere Möglichkeit, um an die gleichen Daten zu kommen aber ohne dabei die Datenbank explizit zu wechseln ist folgende:


$res = $GLOBALS['TYPO3_DB']->sql('meine_typo3_db', 'SELECT * FROM meine_externe_db.users WHERE id = ' . $id);
Noch eine Möglichkeit um an die Daten der externen Datenbank zu kommen

Die erste, umständlichere Variante haben wir in einem Projekt verwendet, da der Name der Datenbank einen Bindestrich beinhaltet hat und dadurch ein Fehler im SQL-Statement aufgetreten ist. Vom Provider wurde der Datenbankname vorgegeben wurde, sodass wir diesen nicht ändern konnten.

Kategorie(n): TYPO3
Kommentare (0)
04.02.2011

Fancybox mit TYPO3 4.5

Da mein Artikel "Fancybox in TYPO3 integrieren" doch immer wieder einige Besucher hat, möchte ich auf eine kleine Aktualisierung beim Update auf TYPO3 4.5.0 aufmerksam machen.

Das in meinem Artikel erwähnte TypoScript muss um zwei Zeilen ergänzt werden, ansonsten funktionieren Links auf Bilder (auch ohne Fancybox) unter TYPO3 4.5.0 nicht mehr. Der aktualisierte Code sieht nun wie folgt aus:


tt_content.image.20.1 {
  # Den Standard imageLinkWrap entfernen und einen eigenen basteln
  imageLinkWrap >
  imageLinkWrap = 1
  imageLinkWrap {

    # Linkwrapping bei aktivierter Klickvergrößerung oder einem gesetzten Link
    enable.field = image_zoom
    enable.ifEmpty.typolink.parameter.field = image_link
    enable.ifEmpty.typolink.parameter.listNum.stdWrap.data = register : IMAGE_NUM_CURRENT
    enable.ifEmpty.typolink.returnLast = url
    enable.ifEmpty.typolink.parameter.listNum.splitChar = 10

    # Neuer wrapping Code
    typolink {
      target = {$styles.content.links.target}
      extTarget = {$styles.content.links.extTarget}

      # Link mit Pfad und Name zum Originalbild oder
      # Pfad und Name des umgerechneten lightbox Bild (wen maxH oder maxH erreicht ist)
      parameter.cObject = IMG_RESOURCE
      parameter.cObject.file.import.data = TSFE:lastImageInfo|origFile

      # Ausnahme: wenn das linkfield nicht leer ist
      parameter.override.field = image_link
      parameter.override.listNum.stdWrap.data = register : IMAGE_NUM_CURRENT
      parameter.override.if.isTrue.field = image_link
      parameter.override.listNum.splitChar = 10

      # rel-Attribut hinzufügen, für Galerie-Funktion (durchblättern)
      ATagParams = rel="gallery" title="{field:header}" class="lightbox"
      ATagParams.override = rel="gallery{field:uid}" title="{field:header}" class="lightbox"
      ATagParams.insertData = 1
      ATagParams.if.isTrue.field = image_zoom
    }
  }
}
Fancybox unter TYPO3 4.5

Neu hinzugekommen sind die Zeilen 12 und 28. Fügt man diese ein, funktioniert wieder alles ohne Probleme. Kurz noch den TYPO3-Cache löschen und es kann schon weiter gehen.

31.01.2011

Neuigkeiten für Magento in Europa

Wie vor kurzem von Magento bekannt gegeben wurde, erhalten Magento Agenturen einen neuen Ansprechpartner in Europa.

Die in Deutschland beheimatete Web-Agentur Netresearch wird in Zukunft das Europageschäft von Magento übernommen, und dabei Agenturen unterstütztend zur Seite stehen und diverse Services rund um Magento anbieten. Unter anderem trat Netresearch bisher als Veranstalter von Meet Magento auf. Aus dem Endkundengeschäft zieht sich Netresearch allerdings zurück.

Kategorie(n): Magento
Kommentare (0)
26.01.2011

Keywords richtig bewerten und analysieren

Bei der Keyword Recherche geht zumeist der erste Schritt in Richtung Google Keyword-Tool, um herausfinden zu können welche Begriffe häufig in Suchmaschinen gesucht werden. Die am meist gesuchten Begriffe eines Themas sind jedoch stark umkämpft, und es erfordert viel Zeit und Geld um bei diesen Keywords in die Top-10 zu kommen.

Der folgende Artikel zeigt daher einen Weg, wie die optimalen Keywords gefunden werden. Keywords die ein hohes Suchvolumen (größer 1000) aufweisen und bei denen trotzdem eine reelle Chance auf die vorderen Positionen in den Suchergebnissen besteht. Zur Bewertung kommt dabei der verbreitete KEI (Keyword Efficiency Index) zum Einsatz, jedoch in einer, meiner Meinung nach, genaueren Variante.

Verständlicherweise möchte man auf die Begriffe optimieren, die am häufigsten gesucht werden. Das sind meistens allgemeine Begriffe wie z.B. „Möbel“, das in Deutschland pro Monat 90.500 Suchanfragen erhält (laut Google Keyword-Tool, Keyword-Option „Exakt“). Da „Möbel“ häufig gesucht wird, optimieren natürlich viele Websites & Online-Shops auf dieses Keyword.

Doch es gibt noch viele andere interessante Keyword-Kombinationen die ein hohes Suchvolumen aufweisen, aber weniger Konku


... Weiterlesen
Kategorie(n): SEO
Kommentare (3)
14.01.2011

Tipp: Kostenloses Magento Theme

Heute möchte ich auf ein kostenloses Magento Theme aufmerksam machen, dass sich hervorragend für die Entwicklung eines eigens Templates eignet. Es handelt sich dabei um das Magento Theme "Yoast Blank SEO", dass auf dem "BlankTheme" basiert.

Yoast Blank SEO bietet einige zusätzliche Funktion für die Suchmaschinenoptimierung:

  • Verbesserte Semantik im HTML-Code
  • Bereinigter HTML-Head
  • No-Follow Links für weniger wichtige Seiten
  • Rich Snippet Unterstützung für Breadcrump-Menü
  • ...

Da bei der Neuerstellung eines Templates ein "nacktes" Theme als Vorlage viele Probleme erspart, kann ich den Einsatz eines solchen nur empfehlen. Mit Yoast Blank SEO erhält man einfach ein paar zusätzliche Features in Punkto Suchmaschinenoptimierung dazu.

Weitere kostenlose Magento Templates wurden in einem Artikel von t3n veröffentlicht. Zudem bietet die Website MagThemes.com einige freie Themes zum Download an. Unser Magento Support umfasst natürlich auch die Erstellung und Integration von Templates, wenn nicht anders gewünscht, jeweils mit individuellem Design.

Kategorie(n): Magento
Kommentare (4)

RSS, Twitter & Facebook